08. Februar 2018
08.02.2018
40 Años

Zu Hause im Drogen-Dorf: Palma beschließt Abriss von Son Banya

Die Arbeiten sollen am 17. und 18. April ausgeführt werden

14.02.2018 | 10:30
Fotogalerie: Son Banya - ein Streifzug durch Mallorcas Drogendorf

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca hat den Abriss von 46 Gebäuden im Drogen-Ghetto Son Banya beschlossen. Die Abrissbagger werden nach einer Mitteilung vom Mittwoch (7.2.) am 17. April anrücken und die Arbeiten bis zum 18. April erledigen. Acht Familien werden bereits deutlich davor ihre Wohnhäuser verlassen.

Hintergrund: Zu Hause im Drogen-Ghetto von Mallorca

Für den Rückbau stellt die Stadt fast eine halbe Million Euro zur Verfügung. Darin ist auch die Entsorgung der asbesthaltgen Rückstände enthalten siwe Kosten für Wachpersonal, das verhindern soll, dass Hausbesetzer in leere Gebäude eindringen. Die weiteren betroffenen Familien, die ausziehen müssen, werden von der Stadt finanziell bei der Wohnungssuche unterstützt.

Insgesamt leben in Son Banya 117 Familien. Seit Jahren blüht dort der Drogenhandel, immer wieder kommt es zu Polizei-Razzien.   /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |