01. März 2018
01.03.2018

11,4 Prozent mehr Urlauber im Januar auf den Balearen

Fast 120.000 Touristen auf Mallorca und den Nachbarinseln, nahezu die Hälfte davon aus Deutschland

01.03.2018 | 16:15
Auch dank des Radtourismus war im Januar mehr los auf den Inseln.

Die Kampaghne "Better in Winter" zeigt auf Mallorca und den Nachbarinseln offenbar zusehends Erfolge: Wie den neuesten Zahlen des spanischen Statistikinstituts INE zu entnehmen ist, stieg die Zahl der Urlauber im Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,4 Prozent. Demnach kamen im ersten Monat des Jahres knapp 120.000 Gäste auf die Balearen. Rund 48 Prozent davon stammten aus Deutschland, gefolgt von den Briten, die 16,8 Prozent der Urlauber ausmachten.

Mit 114 Millionen Euro haben auch die Ausgaben der Urlauber um elf Prozent zugelegt. 132 Euro gaben die Touristen im Durchschnitt pro Tag auf den Inseln aus. Landesweit kamen im Januar 2018 etwa 4,1 Millionen Urlauber, das sind 5,2 Prozent mehr als im Vergleichsmonat Januar 2017.

Den größten Anteil an Gästen verbuchten wie üblich die Kanarischen Inseln mit 1,2 Millionen Touristen, wobei das ein Rückgang von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat darstellt. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |