03. März 2018
03.03.2018
40 Años

Urlauber-Bus geht auf Mallorca in Flammen auf

Die Passagiere konnten sich in Sicherheit bringen – wenig später brannte der Flughafen-Shuttle lichterloh

04.03.2018 | 19:10
Archivbild von Shuttle-Bussen der Firma Transunion am Flugahfen von Palma de Mallorca

Auf Mallorca ist am Samstagmorgen (3.3.) ein Reisebus in Flammen aufgegangen. Die 13 Insassen konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Wie die Feuerwehr von Mallorca berichtet, handelte es sich diesmal um ein Fahrzeug der privaten Shuttle-Bus-Firma "Transunión", die Touristen vom Flughafen bis in ihre Hotels in den Urlaubsorten bringt. Der Bus war auf der Schnellstraße Ma-15 zwei Kilometer von Manacor entfernt, als plötzlich Rauch und Flammen für Schrecken unter den Passagieren sorgten. Der Fahrer hielt unverzüglich am Seitenstreifen, sodass alle aussteigen konnten. Zum Glück – wenig später brannte das Fahrzeug lichterloh.

Eine halbe Stunde lang löschten Feuerwehrleute die Flammen, übrig blieb ein zu großen Teilen zerstörtes Wrack. Ursache für den Brand soll der überhitzte Motor gewesen sein. Die Urlauber wurden von einem anderen Fahrzeug eingesammelt und konnten ihren Weg fortsetzen.

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass auf Mallorca ein Bus brennt. Meist handelt es sich jedoch um Fahrzeuge der in die Jahre gekommenen öffentlichen Flotten – die blauen Stadtbusse aus Palma oder die gelb-roten Überlandbusse des öffentlichen Nahverkehrs. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |