31. März 2018
31.03.2018
40 Años

Wanderer nach Nacht im Freien gerettet

Der 31-Jährige hatte sich zwischen Deià und Sóller verirrt

05.04.2018 | 13:39
Rettungseinsatz.

Die Bergrettung der Guardia Civil auf Mallorca hat einen Ausflügler gerettet, der eine Nacht in der Tramuntana verbracht hat. Er hatte sich am Gründonnerstag (29.3.) zwischen Deià und Sóller verirrt und bei Einbruch der Dunkelheit entschieden, an Ort und Stelle zu bleiben.

Der 31-jährige Spanier war in einer Gruppe zu der Wanderung aufgebrochen, war aber dann alleine weitergegangen und hatte sich verirrt. Die Rettungskräfte konnten ihn schließlich am Karfreitag im Gebiet von Pas den Marc orten, er konnte aus eigener Kraft mit Helfern zurückkehren.

Der Wanderer habe die richtige Entscheidung getroffen, hieß es bei den Rettungskräften: Das Gebiet sei nachts wegen steiler Abschnitte gefährlich. Immer wieder unterschätzen gerade ausländische Wanderer die Tramuntana, brechen unzureichend vorbereitet zu Touren auf und müssen aus gefährlichen Situationen gerettet werden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |