05. April 2018
05.04.2018
40 Años

Falsches Kennzeichen: Ermittlungen gegen deutschen Unfallfahrer

Der Mann hatte laut Polizei einen in Deutschland abgemeldeten Pkw gefahren

12.04.2018 | 09:32
In den Unfall verwickelte Fahrzeuge.

Die Ortspolizei von Felanitx im Südosten von Mallorca hat einen deutschen Unfallfahrer festgenommen, der mit einem gefälschten Kennzeichen unterwegs war. Wie sich herausstellte, hatte der 58-Jährige an seinen in Deutschland abgemeldeten Pkw das Kennzeichen eines Angehörigen geschraubt.

Zu dem Unfall war es bereits im Februar gekommen, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Im Küstenort Portocolom kollidierten zwei Pkw. Dabei wurde niemand schwer verletzt, es entstand aber erheblicher Sachschaden. Als die Ermittler die Fahrzeugpapiere verlangten, habe der Deutsche ausweichend geantwortet und versprochen, die Unterlagen auf der Polizeiwache vorbeizubrigen, wo er allerdings nicht erschien.

Schließlich stellte sich heraus, dass das Kennzeichen von einem anderen Deutschen stammte, dessen Pkw ordnungsgemäß gemeldet und versichert war. Vergeblich versicherte der Mann, dass der Austausch der Kennzeichen in Deutschland zulässig sei. Nun ermittelt die Polizei wegen Urkundenfälschung, die mit einer Haftstrafe zwischen sechs Monaten und drei Jahren geahndet werden kann.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |