07. April 2018
07.04.2018
40 Años

Sozialisten verweigern Umbenennung der Avenida Alemania in Palma de Mallorca

Die Stadtverwaltung wollte kommende Woche drei Straßennamen mit faschistischem Ursprung ändern

12.04.2018 | 11:29
Die Avenidas Portugal und Alemania sollen zusammengelegt und umbenannt werden.

Unmut im Rathaus von Palma de Mallorca: Die geplante Umbenennung von drei Straßen im Zentrum der Hauptstadt von Mallorca am 13. April wird auf unbefristete Zeit verschoben. Das berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Samstag (7.4.).

Nach Willen der Stadtverwaltung sollten die Avenidas Portugal und Alemania zur Avenida Gran i General Consell zusammengelegt werden, die Via Roma sollte fortan Carrer dels Jurats heißen. Die Straßen waren in den Jahren 1936 und 1937 als Dank für jene Länder benannt worden, die den Putsch der Faschisten unter Francisco Franco gegen die Republik unterstützt hatten.

Doch die Sozialisten (PSOE), die zusammen mit den Ökologisten von Més und der Linkspartei Podemos die Koalition im Rathaus bildet, wollen da nicht mitmachen. Sie führten an, dass es sich heutzutage um demokratische Länder handelte, die wie etwa im Falle Deutschlands, eine Vorbildfunktion hätten. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |