17. Mai 2018
17.05.2018

Motorradfahrer in Palma de Mallorca mit 132 Stundenkilometern geblitzt

Der 26-Jährige raste den Paseo Marítimo entlang. Nun droht ihm eine Haftstrafe

17.05.2018 | 13:27
Hier wurde der Motorradfahrer geblitzt.

Die Ortspolizei von Palma de Mallorca hat am Freitag (11.5.) einen Motorradfahrer geblitzt, der mit 132 Stundenkilometern den Paseo Marítimo entlangraste. Dem Fahrer droht eine Hafstrafe und der Führerscheinentzug.

Die Beamten hatten aus einem zivilen Pkw in einer 50er-Zone geblitzt. Gegen 20.15 Uhr düste das Motorrad der Marke Kawasaki ER6N an den Polizisten Richtung Kathedrale vorbei und gab den Beamten keine Chance, es zu stoppen. Sie konnten jedoch das Nummernschild erkennen und über die Fahrzeugbehörde den Halter ausfindig machen, einen 26-Jährigen aus Palma de Mallorca.

Wie auch in Deutschland sind die spanischen Radarfallen so kalibriert, dass sie ein paar Stundenkilometer als Toleranz abziehen. Die Polizei geht daher davon aus, dass der Motorradfahrer wohl noch schneller als 132 Stundenkilometer fuhr.

Für dieses Vergehen sieht das spanische Strafrecht eine Haftstrafe zwischen drei und sechs Monaten sowie einen Führerscheinentzug zwischen einem und vier Jahren vor. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |