07. Juni 2018
07.06.2018
40 Años

Nach Wetterwarnung: Windhose vor Mallorca aufgetaucht

Da staunten die Anwohner von Banyalbufar nicht schlecht: Auf dem Meer tanzte ein stürmisches Naturphänomen

11.06.2018 | 08:33
Ein Anwohner fotografierte die Windhose vor Banyalbufar und twitterte das Foto

Das sieht man nicht alle Tage: Bei Banyalbufar hat sich am Donnerstagmorgen eine Windhose gebildet. Ein langer Rüssel ragte aus den dunklen Wolken direkt aufs Meer und tanzte für einige Minuten auf dem Wasser. Ein Anwohner machte Aufnahmen von dem Naturphänomen. Zum Glück befanden sich keine Menschen oder Boote in der Nähe der Verwirbelung.

Einen Tag zuvor hatte der Wetterdienst Aemet bereits mit einer Warnstufe Organge vor Unwetter und Gewittern auf der Insel gewarnt. Vor allem in der Inselmitte und an der Nord- und Ostküste von Mallorca kann es zu Gewittern mit teilweise heftigen Regenfällen kommen, so die Meteorologen. Die Wetterwarnung gilt bis Donnerstag 18 Uhr.





Wie entstehen Tornados?

Voraussetzung für das Entstehen eines Tornados ist feucht-warme Luft am Boden und kalte Luft in höheren Schichten. Wenn der Wind am Boden und in großer Höhe in verschiedener Richtung weht, kann es passieren, dass Gewitterwolken in Drehung versetzt werden. Durch sehr schnellen Aufwind entsteht ein Unterdruck, der weitere Luft ansaugt. Durch den Unterdruck und die Rotation bildet sich dann ein Wirbel, der bis zum Boden reicht.




auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |