21. Juni 2018
21.06.2018
40 Años

Die Müllabfuhr bestreikt den Osten von Mallorca

Auch in den zu Manacor gehörenden Ortschaften wie Porto Cristo und Cales de Mallorca droht das Abfall-Chaos

22.06.2018 | 12:05
Kommt es wieder so weit? 2016 türmten sich auf Mallorca stinkende Müllberge auf.

Das Müllchaos im Osten von Mallorca könnte sich wiederholen. Wie schon im Jahr 2016 streikt die kommunale Müllabfuhr der Gemeinde Manacor aus Protest gegen die Arbeitsbedingungen. Seit Mittwoch (20.6.) bleiben damit auch in den zur Gemeinde gehörenden Urlaubsorten Porto Cristo, Cales de Mallorca, Cala Murada und Cala Anguila die Abfallsäcke auf der Straße liegen.

Auch in Inca droht ein ähnlicher Streik konnte aber durch das Angebot von Verhandlungen in letzter Minute aufgeschoben werden. In zweiwöchigen Gesprächen will man eine Einigung finden, damit sich die Zustände von 2016 nicht wiederholen.

Die Angestellten der städtischen Müllabfuhr fordern vor allem eine Erhöhung ihres Gehalts auf mindestens 1.000 Euro im Monat. Aktuell verdienen sie zwischen 700 und 900 Euro. 2016 führte der Streik in Manacor zu stinkenden Müllbergen in Urlauber-Hochburgen an der Ostküste von Mallorca. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |