22. Juni 2018
22.06.2018
40 Años

Mathematiker illustrieren das Phänomen der Sonnenwende in der Kathedrale von Palma de Mallorca

Eine Fotoserie veranschaulicht die Stand der Sonne im Vergleich zur Kathedrale im Wandel der Jahreszeiten

24.06.2018 | 10:25
Der Sonnenstand jeweils zur selben Uhrzeit zu unterschiedlichen Jahreszeiten: Sommersonnenwende links oben, Wintersonnenwende rechts unten.

Das Phänomen des Lichtspiels in der Kathedrale von Palma de Mallorca haben am Tag der Sommersonnenwende (Donnerstag, 21.6.) Mitglieder der Mathematischen Gesellschaft der Balearen im Gotteshaus erklärt. Dabei ging es auch um die Frage, warum das Licht zur Sonnenwende im Sommer anderes reflektiert wird als zur Wintersonnenwende im Dezember. Eine von Mathematikern in Auftrag gegebene Fotoserie veranschaulichte den unterschiedlichen Sonnenstand.

Das unter dem Namen „magische Acht" bekannte Lichtspektakel in der Kathedrale von Palma kennen viele. Es ereignet sich jeweils am 11. November und am 2. Februar, wenn das durchscheinende Sonnenlicht ein buntes Abbild des einen Rosetten-Fensters unter die gegenüberliegende zweite Rosette zaubert. Auch zur Wintersonnenwende im Dezember strömen jährlich viele Besucher in das größte Gotteshaus der Insel, um ein ähnliches Schauspiel zu bewundern, bei dem Physik, Astronomie und Architektur die Hauptrollen besetzen.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |