25. Juni 2018
25.06.2018

Inselrat reißt illegal errichtetes Haus in Gemeinde Algaida ab

Für das Anwesen liege keine Baugenehmigung vor, erklärt die Behörde

27.06.2018 | 15:00
Das Haus vor dem Abriss.

Der Inselrat auf Mallorca hat in der Gemeinde Algaida in der Inselmitte ein illegal errichtetes Haus abgerissen. Das hat die zuständige Behörde Agència de Defensa del Territori de Mallorca am Montag (25.6.) per Twitter mitgeteilt.

Bei dem Anwesen handelt es sich um ein Haus mit Pool, Lagerhalle und Solarpaneelen auf einem weniger als 6.000 Quadratmeter großen Grundstück. Für den Bau in dem unter Schutz stehenden Gebiet (ANEI) liege keine Baugenehmigung vor, teilt die Behörde mit und erklärt: "Wir werden weiter sicherstellen, dass die Bebauungsvorschriften auf dem Land eingehalten werden."

Unter dem seit 2015 regierenden Linksbündnis wurde die Verfolgung von Verstößen gegen Bauvorhaben auf Mallorca wieder verschärft, nachdem unter anderem eine Amnestie für illegale Landhäuser wieder außer Kraft gesetzt worden war.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |