11. Juli 2018
11.07.2018

Feuerwehr rettet 20 halb verdurstete Wanderer aus dem Torrent de Pareis auf Mallorca

Viele Ausflügler unterschätzen die Gefahren der Hitze und der Dehydratation

11.07.2018 | 08:22
Bei Temperaturen um 40 Grad sind Gebirgswanderungen riskant.

20 Wanderer in einem ernsten Zustand der Dehydratation hat die Feuerwehr Mallorca am Dienstagnachmittag (10.7.) aus dem Torrent de Pareis gerettet. Rettungskräfte aus Inca und Sóller waren dabei im Einsatz.

Gegen 17 Uhr rückte die Feuerwehr aus, nachdem sie einen Notruf von einer Gruppe von 15 Ausflüglern erhalten hatte, die ihren Weg aufgrund schweren Wassermangels nicht mehr fortsetzen konnten. Während des Einsatzes trafen die Rettungskräfte auf eine fünfköpfige Familie, die sich in demselben kritischen Zustand befand.

Die Wanderer wurden mit Wasser versorgt und beim weiteren Weg unterstützt. Am Ende verließen alle 20 Wanderer der Schlucht in unversehrtem Zustand.

Die hohen Temperaturen auf Mallorca machen Gebirgswanderungen zu einem gefährlichen Unterfangen. Immer wieder unterschätzen selbst erfahrene Wanderer die Hitze und die Gefahr der Dehydratation. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |