14. Juli 2018
14.07.2018

Kathedrale von Palma de Mallorca soll wie Notre Dame erstrahlen

Die neue Lichtanlage von La Seu wird bald getestet

14.07.2018 | 14:15
Die Betonklötze unterstützen die bisherigen Beleuchtungsvorrichtungen.

Das Rathaus von Palma de Mallorca hat an der Aussichtsplattform vor der Kathedrale La Seu Betonklötze aufgestellt. Sie sollen die Stützen des künftigen neuen Beleuchtungssystems vorübergehend als Hilfskonstruktion verstärken. Sobald die neue Anlage getestet sein wird, werden die Betonstützen dann wieder entfernt.

Zuvor muss das Projekt jedoch noch vom Inselrat auf Mallorca und der Stadtverwaltung genehmigt werden. Der zuständige Stadtrat für Infrastruktur, Rodrigo Romero, hofft dennoch, dass mit den Arbeiten noch vor Ende des Jahres begonnen werden kann.

Die Erneuerung der Beleuchtung für die Kathedrale soll rund 500.000 Euro kosten. Die alten Quecksilberlampen etwa sollen durch LEDs mit geringem Stromverbrauch ausgetauscht werden. Durch sie können zudem einige wichtige Elemente des Gebäudes in besonderes Licht gesetzt werden, heißt es.

Das neue Lichtsystem ähnelt dem, das kürzlich an der London Bridge in London oder der Notre-Dame-Kathedrale in Paris angebracht wurde.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |