16. Juli 2018
16.07.2018

Von Welle erfasst: Deutscher Mallorca-Urlauber kommt bei Cala Egos zu Tode

Zu dem Unglück kam es am Montagnachmittag (16.7.) an der Südostküste. Sohn mit Kanu gerettet

16.07.2018 | 22:23
Hier kam es zu dem Unglück.

Ein deutscher Mallorca-Urlauber ist am Montag (16.7.) ums Leben gekommen, nachdem er bei Cala Egos an der Südostküste der Insel von einer Welle erfasst wurde. Auch seine zwei Kinder gerieten in Gefahr, konnten aber gerettet werden, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Zu dem Unglück kam es demnach gegen 16 Uhr bei hohem Wellengang in der Nähe einer Urbanisation bei Portopetro in der Gemeinde Santanyí. Die Familie war offenbar einige Stufen an der Küste hinuntergestiegen, als die Welle den rund 50-Jährigen und die Kinder erfasste. Während die Mutter nach Informationen des "Diario de Mallorca" die Tochter retten konnte, wurden Vater und Sohn ins Meer gezogen. Anwohnern gelang es, die beiden mit einem Kanu zu retten, allerdings kam für den Vater jede Hilfe zu spät. Rettungsschwimmer und Notfallsanitäter versuchten ohne Erfolg, den bewusstlosen Familienvater wiederzubeleben.

Beamte der Guardia Civil von Santanyí leiteten Ermittlungen zu den Unglücksumständen ein. Eine Autopsie sollte die genaue Todesursache klären.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |