19. Juli 2018
19.07.2018

Mallorca nimmt gerettete Frau und Leichen der Flüchtlinge der "Open Arms" auf

Zwei Schiffe der Organisation werden am Samstag (21.7.) in Palmas Hafen erwartet

19.07.2018 | 10:34
Gerettete Frau.

Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol hat der Organisation Proactiva Open Arms angeboten, Mallorca anzulaufen, um die Leichen von zwei Bootsflüchtlingen sowie auch eine lebend aus dem Mittelmeer gerettete Frau an Land zu bringen. "Wir dürfen nicht wegschauen, wir müssen handeln", twitterte Armengol. Nachdem die spanische Zentralregierung das Anlaufen genehmigt hat, werden die "Open Arms" und die "Astral" nun am Samstag (21.7.) im Hafen von Palma de Mallorca erwartet.

Die "Astral" war zuvor im Mittelmeer auf die Reste eines Flüchtlingsboots gestoßen. Dort fanden die Helfer der Organisation nach eigenen Angaben die Leiche einer Frau und eines Babys sowie eine Frau, die unter starker Unterkühlung litt. Sie habe sich zwei Tage lang an den Resten des Bootes geklammert im Meer befunden. Die Organisation wirft libyschen Sicherheitskräften vor, das Boot zerstört zu haben. Italien habe abgelehnt, dass die Leichen dort an Land gebracht werden könnten.

Auf Mallorca sind bislang nur wenige Flüchtlinge angekommen. Jetzt hat Mallorca in den Räumlichkeiten eines Nonnenkonvents eine neue Flüchtlingsunterkunft hergerichtet. Hier sollen 25 der insgesamt 630 Passagiere des Rettungsschiffs "Aquarius" untergebracht werden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |