29. Juli 2018
29.07.2018

Rathaus will stärker in die Palya de Palma investieren

Der Image-Wandel in touristischen Zone schritt bisher vor allem durch private Investitionen voran. Jetzt soll auch auf öffentlicher Seite etwas geschehen

29.07.2018 | 09:04
Bürgermeister Antoni Noguera (Mitte) stellte das Projekt vor

Die Playa de Palma soll besser beleuchtet werden. Der Bürgermeister von Palma de Mallorca, Antoni Noguera, stellte am Samstag (28.7.) ein millionenschweres Projekt vor, das beinhaltet, 900 neue Lichtquellen anzubringen.

Insgesamt 2,5 Millionen Euro will sich die Stadt das Vorhaben kosten lassen, das in den kommenden anderthalb Jahren umgesetzt werden soll. Noguera bat zudem um Hilfe aus Madrid, um die Playa de Palma weiter zu modernisieren: 20 Millionen Euro soll das zentralspanische Tourismusministerium zur Verfügung stellen, mit denen auch das gesamte Stromnetz überarbeitet werden soll.

Die neuen Beleuchtungen sollen nicht nur für mehr Sicherheit rund um die touristische Zone sorgen, sondern durch neue LED-Leuchten auch Energieeffizienz garantieren und letztlich die Stromkosten senken. Auch über Solartechniken werde nachgedacht. Anwohner, Hoteliers und Gastronomen hätten immer wieder darauf gedrängt. Schon oft wurden die Beschwerden laut, dass zwar auf privater Seite - beispielsweise durch den Bau hochklassiger Hotels oder stilvoller Restaurants - viel dafür getan werde, das Schmuddel-Image der Playa de Palma abzuwehren, die öffentlichen Investitionen jedoch zu wünschen übrig ließen. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |