30. Juli 2018
30.07.2018

Verkehrschaos am Leuchtturm von Formentor trotz des neuen Bus-Shuttles

Wegen eines "Kommunikationsproblems" war am Montag (30.7.) eine Schranke entfernt worden, und Privat-Pkw hatten wieder freie Fahrt

30.07.2018 | 19:17
Doch wieder Pkw.

Trotz der Restriktionen für den Pkw-Verkehr am Leuchtturm von Formentor ist es am Montg (30.7.) zu einem Verkehrschaos gekommen. Wegen eines "Kommunikationsproblems" mit dem Inselrat von Mallorca habe die Guardia Civil eine provisorische Schranke abgebaut, hieß es bei der Delegation der Zentralregierung auf den Balearen gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Wer zum Leuchtturm am Cap de Formentor fahren möchte, muss eigentlich seit dem 9. Juli den neuen Shuttle-Bus der Gemeinde Pollença nutzen. Die Zufahrt zum Leuchtturm ist für private Pkw zwischen 10 und 19 Uhr gesperrt. So möchte die Landesregierung ein Verkehrschaos vermeiden. Zuvor waren auf der Strecke bis zu 7.000 Pkw pro Tag gezählt worden.

Bis zur Einrichtung eines permanenten Kontrollsystems sorgt eine Schranke dafür, dass die Restriktionen eingehalten werden. Am Montag jedoch rollte wieder die Blechlawine - und die Shuttle-Busse fielen aus. Die Panne und das Verkehrschaos hatten im Laufe des Tages zahlreiche Kommentare in den sozialen Netzwerken zur Folge. /ff

Service: Das sind die Abfahrtszeiten des neuen Shuttles zum Cap de Formentor

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |