03. August 2018
03.08.2018

Ärger um Elektro-Fahrzeuge in El Arenal

An der Touristenmeile von Palma de Mallorca gibt es mal wieder Stunk. Diesmal fühlen sich die Anwohner durch Urlauber gestört, die mit Elektro-Fahrzeugen für Unruhe sorgen

03.08.2018 | 10:23
Ein Pärchen auf einem Elektro-Scooter an der Playa de Palma

Sie fahren in Gruppen von mehr als einem Dutzend Leuten an der Promenade in El Arenal auf Mallorca mit Elektrorollern umher, hupend, grölend und oft ohne auf Passanten zu achten - das Verhalten einiger Touristen sorgt dafür, dass die Anwohner der Playa de Palma einmal mehr auf die Barrikaden gehen.

"Das passiert die ganze Zeit über, auch während der Mittagsruhe, sie lärmen, bremsen plötzlich ab, wechseln die Richtung und halten sich nicht an die Verkehrsregeln", bemängeln einige Einheimische. Manchmal nähmen sie sogar Kinder mit, und das meistens ohne Helm, so der Vorsitzende der Nachbarschaftsvereinigung der Playa de Palma, Francisco Nogales. Er hat die Zustände bei der Ortspolizei von Palma de Mallorca und Llucmajor gemeldet und die zahlreichen Beschwerden auch an Palmas Bürgermeister Antoni Noguera weitergeleitet.

"Oft veranstalten die Urlauber mit den Elektrorollern Rennen, ohne auf den Verkehr zu achten", so Nogales weiter. Immer wieder seien Minderjährige am Steuer. "Die Fahrzeuge werden ja sogar an Kinder unter zwölf Jahren vermietet." Seiner Meinung nach ist die neue Verordnung der Stadt Palma, die den Gebrauch von Elektrofahrzeugen wie Rollern und Scootern regeln soll, unzureichend, um das "unzivilisierte Verhalten" zu kontrollieren. Diese besagt unter anderem, dass Fahrern von Segways oder Elektrorollern Bußgelder auferlegt werden können, wenn sie auf den Gehwegen fahren. Nötig sei es den Anwohnern zufolge aber auch, die Lautstärke der Hupen zu regeln beziehungsweise zu verbieten, dass diese ständig zur Begrüßung eingesetzt werden, wenn sich Gruppen von Rollerfahrern kreuzen. Auch die Verleiher sind der Meinung der Anwohner nach mit für die Probleme verantwortlich und müssten ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden.

Hintergrund: Diese Elektro-Fahrzeuge erobern Mallorca

Die Ortspolizei verweist auf die neue Verordnung, die in den kommenden Tagen inkraft treten soll. Die dort festgeschriebenen Regeln seien allemal ausreichend, um die Situation zu entschärfen. Schon jetzt gelte: Kein Fahrer im Straßenverkehr darf die Hupe betätigen, außer, um auf eine Gefahrensituation hinzuweisen oder eine solche zu vermeiden.

Tatsächlich ist der Verleih von Elektrofahrzeugen jeglicher Art in diesem Sommer ein lohnendes Geschäft: Aktuell gibt es mehr als ein Dutzend Firmen, die sich in der Touristenzone von Can Pastilla nach El Arenal auf das Business spezialisiert haben. Viele davon haben sich auf die Playa de Palma konzentriert, weil am "britischen Ballermann" in Magaluf keine Elektroscooter und Segways mehr auf öffentlichen Straßen zugelassen sind. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |