30. August 2018
30.08.2018

Altenpfleger soll sich Flüge mit Kreditkarten der Heimbewohner gekauft haben

Polizei nimmt Mitarbeiter eines Seniorenheims auf Mallorca fest

30.08.2018 | 16:21
Die Polizei geht davon aus, dass weitere Betrugsfälle bekannt werden.

Der Mitarbeiter eines Seniorenheims auf Mallorca ist festgenommen und verhaftet worden, weil er im Verdacht steht, mehrere Senioren um mehr als 24.000 Euro betrogen zu haben. Das teilte die Nationalpolizei am Donnerstag (30.8.) mit.

Der Mann hatte zuvor in verschiedenen Seniorenheimen in Galicien und auf den Balearen gearbeitet. Aufgrund seiner Arbeit verfügte er über einen Schlüssel, der zu den Türen der Zimmer und Wohnungen der Heimbewohner passte. Damit soll er sich Zugang verschafft und die Kreditkartennummern kopiert haben. Die Ermittler verdächtigen den Mann, mit diesen Kreditkartendaten diverse Einkäufe im Internet getätigt, Mietwagen gemietet, Flüge gekauft, Hotelzimmer reserviert und Essen bestellt zu haben.

Viele der mutmaßlich geschädigten Senioren sei bereits sehr alt oder pflegebedürftig gewesen, so die Mitteilung der Polizei. Der Mitarbeiter habe sich das Vertrauen der Senioren erschlichen, um an wichtige Daten zu kommen und diese zu missbrauchen. Der bisherige Gesamtschaden belaufe sich auf 24.338 Euro. Allerdings geht die Polizei davon aus, dass noch weitere Fälle auftauchen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |