04. September 2018
04.09.2018

Badeverbot an Stadtstränden von Palma de Mallorca wieder aufgehoben

Schuld waren einmal mehr Regenfälle und die veraltete Kanalisation

04.09.2018 | 10:26
Die rote Flagge weht wieder.

Das Badeverbot, das am Montag (3.9.) an den Stadtstränden von Palma de Mallorca ausgesprochen worden war, ist am Mittwochmorgen wieder aufgehoben worden. Die Rote Flagge wurde eingeholt.

Nach Regenfällen hatte die Stadtverwaltung als Vorsichtsmaßnahme ein Badeverbot in Can Pere Antoni - gegenüber dem Kongresszentrum - und Ciutat Jardí ausgesprochen. Hintergrund sind die Probleme mit der Überlastung der städtischen Kanalisation. Bei Wolkenbrüchen vermischt sich Regen- mit Abwasser und überfordert die veraltete Kläranlage - das Wasser fließt über Ableiter in die Bucht von Palma de Mallorca. Im August musste aus diesem Grund fünf Mal ein Badeverbot ausgesprochen werden, zuletzt am 19. August.

Die Probleme sollen mit umfassenden Investitionen gelöst werden, die allerdings auf sich warten lassen. Soll die Kläranlage in Coll d'en Rabassa modernisiert und erweitert werden, auch ein Ausbau der Kanalisation ist geplant. /ff

Hintergrund: Vom WC direkt in die Bucht von Palma de Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |