11. September 2018
11.09.2018

Stinkendes Schmutzwasser läuft bei Can Picafort ins Meer

Eine Ratte hatte einen Kurzschluss in der Pumpstation ausgelöst. Der Stromausfall dauerte sechs Stunden lang

11.09.2018 | 08:05
Die Pumpstation, an der Schmutzwasser ins Meer gelangte.

Ein Stromausfall hat Montag (10.9.) erneut dazu geführt, dass mit Fäkalien verunreinigtes Schmutzwasser ins Meer vor Mallorca gelangt ist. Diesmal floss die stinkende Brühe bei Son Bauló nahe Can Picafort im Inselnorden ins Wasser.

Anscheinend hatte eine Ratte einen Kurzschluss ausgelöst und somit die Stromversorgung der Pumpstation bei Son Bauló unterbrochen. Das Becken lief über und so gelangte das Schmutzwasser ins Meer. Anwohner beschwerten sich über den Gestank und kritisierten, dass sich solche Vorfälle in letzter Zeit zu häufig wiederholten.

Die Mitarbeiter der Gemeinde Santa Margalida brauchten sechs Stunden, um den Defekt zu beheben. Derweil saugten Pumpwagen das Schmutzwasser ab, um größeren Schaden zu vermeiden. Bürgermeister Joan Monjo verwies auf die Verantwortung der balearischen Landesregierung: "Die Zuständigkeit liegt bei Abaqua." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |