12. September 2018
12.09.2018

Palma de Mallorca bangt um einen seiner "einzigartigen Bäume"

Der Ombubaum am Borne-Boulevard ist von einer ernsten Krankheit befallen

12.09.2018 | 18:40
Der Baum mit dem abgebrochenen Ast.

Palma de Mallorca droht, einen seiner besonders schönen Bäume zu verlieren. Der Ombubaum (Phytolacca dioica, auch Zweihäusige Kermesbeere genannt) an der Plaça de la Reina am Borne-Boulevard ist anscheinend von einer Krankheit befallen.

Die Infektion wurde erst Mitte Juli sichtbar, als einer der Äste abbrach und dabei zwei Personen verletzte und ein Auto beschädigte. An der Bruchstelle zeigte sich, dass der Baum von innen her fault. Die Krankheit habe sich durch die Bruchstelle noch weiter verbreitet. Man untersuche nun, ob und mit welchen Mitteln der Ombubaum noch zu retten sei, hieß es im Rathaus.

Der Baum ist etwa hundert Jahre alt, 14 Meter hoch und hat einen Stammumfang von fünf Metern. 2003 wurde er in die Liste "besonderer Bäume der Balearen" aufgenommen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |