15. September 2018
15.09.2018

Mallorcas Großmarkt wirft 670 Tonnen Lebensmittel weg

Die Verantwortlichen von "Mercapalma" spenden bereits an Tafeln. Trotzdem wandert ein Teil des Essens ungenutzt auf dem Müll

15.09.2018 | 10:17
Arbeiter im Mercapalma

Rund 670 Tonnen Lebensmittel werden im Mercapalma, dem Großmarkt von Mallorca, jährlich in den Müll geschmissen. Das sind rund 0,28 Prozent der Ware, die im Industriegebiet vertrieben wird.

238.000 Tonnen waren es insgesamt im vergangenen Jahr, mit denen gehandelt wurde. Von dem Großmarkt nahe des Einkaufszentrums Fan Mallorca Shopping bei Coll d'en Rabassa aus gehen die Waren an Unternehmen auf der ganzen Insel heraus. Bisher sei nie genau festgehalten worden, wie viel Prozent davon ungenutzt in den Müll wanderten, so Mercapalma-Leiter Jeroni Barbón. Die neuen Erhebungen will er dazu nutzen, die Menge der ungenutzten Lebensmittel weiter zu verringern.

MZ-Reportage: Eine Tour über das riesige Gelände von Mercaplama


Schon jetzt geht ein großer Teil der nicht verkauften Lebensmittel als Spende an die Lebensmittelbank "Banco de Alimentos". "Sie haben ein Lager direkt auf dem Mercapalma-Gelände, das hilft sehr, um die Produkte ohne logistischen Aufwand spenden zu können", so Barbón. Man wolle daran arbeiten, zukünftig praktisch gar kein Essen mehr ungenutzt wegzuschmeißen. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |