15. September 2018
15.09.2018

Strengere Regeln für Straßenkünstler in Palma

Einige "artistas callejeros" können ganz schön nerven, finden viele Anwohner. Jetzt hat das Rathaus sich neue Regelungen für die Künstler überlegt

15.09.2018 | 09:51
Einer von rund 250 Straßenkünstlern in Palma de Mallorca

Einige sind schön anzusehen, die anderen eher nervig - Straßenkünstler gibt es in Palma de Mallorca zuhauf. Mit neuen Bestimmungen will das Rathaus bald die Anzahl der "artistas callejeros" eindämmen.

Eigentlich hatten die neuen Regelungen bereits im vergangenen August inkraft treten sollen, "aus technischen Gründen" sei dies aber nicht möglich gewesen, so die zuständige Stadträtin Eva Frade. Man sei aber zuversichtlich, dass Anfang Oktober die neuen Bestimmungen angewendet werden könnten.

Geplant ist, dass die Straßenkünstler ihre Aktivität bei der Stadt anmelden müssen und im Gegenzug einen Ausweis sowie einen entsprechenden Ort in der Stadt zugewiesen bekommen. In einem Register soll genau erfasst werden, welche Art von Straßenkunst wo dargeboten wird. So soll vor allem die Anhäufung mehrerer Künstler auf engem Raum vermieden werden.

"Uns erreichen vor allem Beschwerden von Anwohnern wegen Lärmbelästigung, weil die Künstler und ihr Publikum ihre Hauseingänge versperren, oder weil sie die Darbietungen in Dauerschleife miterleben", so Frade. Der Gebrauch von Lautsprechern soll daher auch weiterhin verboten bleiben, zudem werden die "artistas" dazu verbflichtet, ihr Repertoire alle 30 Minuten zu ändern. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |