16. September 2018
16.09.2018

Wieder Abwasser in der Bucht von Palma de Mallorca

Es ist das achte Mal in gut einem Monat, dass an den Stadtstränden der Inselhauptstadt die rote Flagge weht

16.09.2018 | 11:51
Am Stadtstrand Can Pere Antoni weht erneut eine rote Fahne: Badeverbot.

Und wieder ist es so weit: Am Stadtstrand von Palma de Mallorca weht erneut die rote Flagge. Der Grund ist derselbe wie bei den vergangenen zig Malen in diesem Sommer: Regenfälle haben die nahe Kläranlage zum Überlaufen gebracht, und Abwasser ist ungereinigt in die Badebucht gelaufen.

Sowohl der Strand Can Pere Antoni als auch Ciutat Jardí stehen am Sonntag (16.9.) nicht für Badespaß zur Verfügung. Zum achten Mal in kaum mehr als einem Monat. Jetzt sollen Wasserproben entnommen werden. Erst wenn diese zufriedenstellend ausfallen, kann das Badeverbot aufgehoben werden.

Bis zum Jahr 2020 soll ein neuer Tank an der alten Kläranlage installiert werden. Dieser soll rund 30 Prozent der Abwasseraustritte verhindern, so die Verantwortlichen der Stadtwerke Emaya. Langfristig soll für knapp 100 Millionen Euro eine neue Kläranlage entstehen - das kann aber noch mindestens vier Jahre dauern.

Am Dienstag (18.9.) wurde das Badeverbot wieder aufgehoben. 

/somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |