01. Oktober 2018
01.10.2018
Mallorca Zeitung

Staatsanwaltschaft fordert 32 Jahre Haft nach Raubüberfall in Sa Pobla

Die mutmaßlichen Täter schlugen mit Eisenstangen auf ihr Opfer ein

01.10.2018 | 08:26
Diese Waffen wurde bei der Festnahme beschlagnahmt.

Ein brutaler Raubüberfall vom September 2017 in Sa Pobla auf Mallorca wird nun vor Gericht verhandelt. Für die mutmaßlichen Täter fordert die Staatsanwaltschaft eine Gesamtstrafe von 32,5 Jahren Gefängnis.

Die fünf Angeklagten sollen mit Eisenstangen bewaffnet eine Paar auf ihrer Finca bei Sa Pobla überfallen haben. Den Mann verletzten sie dabei durch Schläge auf den Kopf und ein Bein. Dann machten sie sich mit Bargeld, Schmuck und einem gestohlenen Auto aus dem Staub, das sie später bei Sencelles verbrannten.

Die vorbestraften mutmaßlichen Täter wurden einen Monat später von der Guardia Civil festgenommen. Bei der Festnahme beschlagnahmte die Polizei auch Waffen und Drogen.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |