03. Oktober 2018
03.10.2018
Mallorca Zeitung

1,65 Millionen Euro für Investitionen in die Playa de Palma

Die Stadt Palma übernimmt Projekte und Mittel aus dem aufgelösten Konsortium für das Tourismusgebiet

03.10.2018 | 16:11
Playa de Palma.

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca kann über 1,65 Millionen Euro aus dem aufgelösten Konsortium für die Playa de Palma verfügen, um Investitionen in dem Tourismusgebiet zu tätigen. Mit dem Finanztransfer übernimmt das Rathaus die Zuständigkeit für die Projekte, die das Konsortium vor seiner Auflösung geplant hatte, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch (3.10.).

Konkret geplant sind folgende Projekte:

  • erste Phase Umgestaltung der Gegend am Sturzbach dels Jueus, an der Gemeindegrenze zwischen Palma und Llucmajor
  • Anlage eines Parkplatzes in Can Pastilla
  • Asphaltierung des Carrer Marbella
  • neue Verkehrsführung Straße Pare Rafel Serra
  • Verschönerung von Passagen in Zusammenarbeit mit den Hoteliers
  • Instandsetzungsarbeiten am Passeig Meravelles


Die Stadtoberen versprachen, ihrer Verantwortung für das Tourismusgebiet, wo Hoteliers und Anwohner regelmäßig mehr Investitionen fordern, nachzukommen. Finanziert werden sollen die Projekte zum Teil auch mit Einnahmen aus der Touirstensteuer. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |