04. Oktober 2018
04.10.2018
Mallorca Zeitung

Großdiscothek 'Riu Palace' an der Playa de Palma bislang nicht verkauft

Ein Bericht über den Erwerb durch die Hotelgruppe Riu wurde inzwischen dementiert

04.10.2018 | 12:40
Ausgetanzt: Hier sollen Verwaltungsräume entstehen.

Aus der Großdiscothek "Riu Palace" sollen doch keine Büroräume werden. Der als "Discokönig von Mallorca" bekannte Unternehmer Bartolomé Cursach hat die bekannte Disco im Riu Center Las Maravillas nicht verkauft, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Donnerstag (4.10.) einen vorherigen Bericht korrigierte. Zunächst hatte es geheißen, dass der neue Besitzer - die Hotelgruppe Riu - die Räume für Verwaltungszwecke nutzen wollte. Es sei zwar über den Verkauf verhandelt worden, er sei aber letztendlich nicht zustande gekommen.

Das "Riu Palace" gilt als Grundstein des Firmenimperiums der Cursach-Gruppe. Hier begann der inzwischen wegen zahlreicher mutmaßlicher Straftaten vor Gericht stehende Magnat seine Karriere. Inzwischen ist der Megapark das größte Unternehmen des Vergnügungsimperiums, zu dem neben Discos auch Nachtclubs und Fitnesscenter gehören. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |