24. Oktober 2018
24.10.2018

Trockenstein-Wanderweg GR-221 auf Mallorca bekommt neue Berghütte

Die ehemaligen Schweineställe am Galatzó sollen künftig Wanderer beherbergen

24.10.2018 | 08:52
So sieht der ehemalige Schweinestall des Landguts am Galatzó aktuell aus.

Der Fernwanderweg GR-221 auf Mallorca, die sogenannte Trockenstein-Route (Ruta de la Pedra en Sec), wird weiter ausgebaut. Künftig sollen die ehemaligen Stallungen der Possesió am Berg Galatzó in eine neue Wanderhütte umgebaut werden. Darauf einigten sich das Rathaus in Calvià und der Inselrat am Dienstag (23.10.). Die Kommune überlässt der Inselbehörde die Nutzungsrechte zunächst für die kommenden 30 Jahre unter der Auflage, die Ruine zur Herberge umzubauen.

Dort wo früher Schweine gehalten wurden, sollen Schlafstätten für 52 Wanderer entstehen. Außerdem werden ein Speisesaal, ein Wohnhaus für die Betreiber und ein Gemeinschaftsraum eingerichtet. Die Investition von 1,4 Millionen Euro wird aus dem Topf der Touristensteuer finanziert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |