30. Oktober 2018
30.10.2018

Bibliotheken in Palma de Mallorca können kaum noch öffnen

Nicht selten stehen Nutzer der 20 Bibliotheken in Palma unvorhergesehen vor verschlossenen Türen. Jetzt reagierte die Stadtverwaltung auf Beschwerden

30.10.2018 | 14:59
Die Stadtbücherei an der Plaça Cort

In Palma de Mallorca kommt es immer wieder vor, dass einige der insgesamt 20 Stadtteilbibliotheken an Werktagen schließen. Als Grund dafür gab das Rathaus am Dienstag (30.10.) Personalmangel an.

Ausschlaggebend für die Bekanntmachung sei die Beschwerde einer Nutzerin gewesen, die nach einem Feiertag bei ihrem geplanten Bibliotheksbesuch vor verschlossenen Türen stand. "Die Belegschaft der Bibliothek ist sehr begrenzt", so die Antwort des Rathauses. Bei Ausfällen wegen Krankheit oder Urlaubstagen der Mitarbeiter gebe es nicht genügend Angestellte, die ihre Kollegen vertreten könnten. Weiteres Personal einzustellen sei zwar beantragt, wegen der Haushaltslage aber schwierig.

Das sind die besten Biliotheken in Palma de Mallorca


In der Personalplanung der Bibliotheken seien keine Brückentage - beispielsweise zwischen einem Feiertag und einem Wochenende - vorgesehen, so die Stadtverwaltung weiter. Wenn Stadtteilbüchereien an einem Montag oder Freitag geschlossen hätten, dann nur, weil es zu krankheitsbedingten Ausfällen käme. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten, wie sie einige Nutzer fordern, sei derzeit geradezu unmöglich. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |