12. November 2018
12.11.2018

Greenpeace trainiert auf Schiff in der Bucht von Palma de Mallorca

Die "MV Esperanza" nutzt eine Pause zwischen zwei Einsätzen

12.11.2018 | 11:14
Dieses Foto der "MV Esperanza" schickte uns Leserin Ingrid Bauer aus dem Hafen von Puerto Portals.

Das Greenpeace-Schiff "MV Esperanza" weckt schon seit einiger Zeit das Interesse auf Mallorca. Wie erst jetzt von der Umweltschutzorganisation zu erfahren war, ist das Schiff nach dem Ende einer Mission in die Bucht von Palma de Mallorca gekommen, damit die Besatzung hier Wartungsarbeiten durchführen und die Zeit für Trainingseinheiten nutzen kann. Unter anderem wurde geübt, wie im Falle von "Mann über Bord" gehandelt werden muss. Auch Übungen zu den Themen Brand und Notfall gab es.

Ein Sprecher von Greenpeace in Madrid teilte mit, dass derartige Trainings- und Wartungsaufenthalte im Mittelmeer Routine seien und häufig anstünden. Außerdem biete sich Palma als attraktiver Ankerpunkt für die Besatzung an. Ende der Woche wird das Schiff wohl die Bucht von Palma verlassen. Der Sprecher konnte nicht sagen, welche Mission als nächstes ansteht. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |