19. November 2018
19.11.2018
Mallorca Zeitung

Straßensperrungen nach starken Regenfällen auf Mallorca

Vor allem im Nordosten der Insel traten am Montag (19.11.) Sturzbäche über die Ufer

19.11.2018 | 16:27
Straßensperrungen nach starken Regenfällen auf Mallorca
Straßensperrungen nach starken Regenfällen auf Mallorca

In Folge der starken Regenfälle am Montag (19.11.) sind mehrere Sturzbäche im Nordosten von Mallorca über die Ufer getreten. Vier Landstraßen wurden im Laufe des Tages für den Verkehr gesperrt. In der Gemeinde Artà gingen innerhalb von 24 Stunden 149 Liter Regen pro Quadratmeter nieder, in Manacor etwas mehr als 50.

Zwischen Capdepera und Cala Mesquida musste am Vormittag die dortige Landstraße gesperrt werden, nachdem der Sturzbach Torrent d'en Sec die Fahrbahn geflutet hatte.





Am Nachmittag wurde auch die Landstraße von Campos nach Colònia de Sant Jordi (Ma-6040) wegen Überschwemmung der Fahrbahn gesperrt, genauso wie die Landstraße zwischen Artà und Capdepera sowie die Ma-4100 zwischen Manacor und Sant Llorenç. Diese wurde noch am Montag wieder für den Verkehr geöffnet.

Ein Video der Behörden zeigt den übervollen Sturzbach von Cala Mesquida, der das Regenwasser bis zur Mündung in der Bucht transportiert:





In einem weiteren Video ist zu sehen, wie sich ein überbordender Sturzbach über den Hof eines Anwesens Bahn bricht:





Balearenweit wurden bis zum Mittag 18 Zwischenfälle in der Rettungsleitzentrale gemeldet, vor allem Überschwemmungen von Fahrbahnen oder Kellern. Acht der Zwischenfälle entfallen auf Mallorca.

Am Dienstag (20.11.) hält das Schmuddelwetter an, es sind weiterhin Gewitter möglich, es gilt aber keine Warnstufe mehr. Die Temperaturen erreichen maximal 18 Grad in Felanitx und 17 Grad in Palma de Mallorca. Nachts sinken die Temperaturen auf Tiefstwerte zwischen 5 (Lluc) und 10 (Felanitx) Grad.

Für Montag (19.11.) hatte der spanische Wetterdienst Aemet an der gesamten Küste der Insel die Wetterwarnstufe Orange wegen starker Regenfälle und Gewitter ausgerufen. Die Warnung gilt für die Zeit zwischen 10.30 Uhr bis 18 Uhr. Im Inselinneren bleibt es bei  Warnstufe Gelb.

Der Notruf 112 warnte explizit davor, sich in der Nähe von Sturzbächen aufzuhalten, nicht auf Brücken zu parken. Gemieden werden sollten Orte, wo Äste, Wände oder Werbetafeln herunterfallen können. Wenn man das Haus verlässt, sollte das Handy aufgeladen sein und genug Benzin im Tank des Autos. 

Besonders schwer wüten die Unwetter in der Küstenregion um Valencia. Hier galt zeitweise die Warnstufe Rot, Twitter-Fotos von Aemet zeigen überschwemmte Straßen und Gehwege. /somo

Livecams: So sieht es gerade auf Mallorca aus.
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |