21. November 2018
21.11.2018

Neuer Glanz für alte Festung in Palma de Mallorca

Für eine halbe Million Euro legen Experten den Blick auf die Wehranlage Castillo de San Carlos an der Westseite des Hafens frei

21.11.2018 | 09:44
Seit Monaten arbeiten Fachleute daran, die alte Festung wieder besser zur Geltung zu bringen

Renovierungsarbeiten am Castillo de San Carlos an der Westseite des Hafens von Palma de Mallorca sollen die alte Festung optisch wieder dem näher bringen, was sie einst einmal war. Für eine halbe Millionen Euro haben Fachleute die Böschung von Erde und Gestein befreit, um so den Blick auf das beeindruckende Gebäude freizulegen.

Bereits seit dem Frühjahr arbeiten die Profis im Auftrag des Unternehmerverbands Fundatur daran, auch die Außenmauern nach altem Vorbild wieder zu stabilisieren. Am Dienstag (21.11.) besuchte auch Palmas Bürgermeister Antoni Noguera die Baustelle und lobte die Fortschritte.

Seit der Antike war die Bucht von Portopí ein strategisch wichtiger Punkt, um den Hafen von Palma vor Piraten und Angreifern zu schützen. Auf Anordnung von König Felipe III. begann Anfang 1600 die Planung der Burganlage an der westlichen Stadtmauergrenze von Palma de Mallorca. Kunstinteressierte kennen die Festung heute vor allem durch das in ihr beheimatete Mueso Castillo San Carlos. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |