27. November 2018
27.11.2018
Mallorca Zeitung

Hohe Geldstrafe wegen Schmierereien am Es Baluard gefordert

Ein 31-Jähriger soll die historischen Mauern des denkmalgeschützten Baus in Palma de Mallorca mit blauer Sprühfarbe versehen haben. Das kann ihn nun teuer zu stehen kommen

27.11.2018 | 17:23
Die Schmierereien können den Täter teuer zu stehen kommen

Ein 31-jähriger Graffiti-Sprayer muss sich in Palma de Mallorca vor Gericht verantworten, weil er mutmaßlich für Schmierereien an den historischen Mauern des Baluard del Príncep verantwortlich ist. die Anlage steht unter Denkmalschutz. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt eine Strafe von 5.400 Euro sowie Entschädigungszahlungen von rund 2.000 Euro gefordert, die der junge Mann an das Rathaus von Palma zahlen soll.

Der Beschuldigte hatte laut Anklage im September 2016 die alten Marès-Mauern mit blauer Sprühfarbe versehen. Nach Monaten der Ermittlungen konnten Beamte der Ortspolizei den vermeintlichen Übeltäter ausfindig machen, da er sich auch an anderen Gebäuden im Stadtgebiet vergriff.

Vor Gericht betonten die Kläger nun den hohen kulturellen und historischen Wert des Baluard, was die geforderte Strafe deutlich in die Höhe schnellen lässt. Der Mann streitet alles ab. Ein Urteil soll im Februar gefällt werden. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |