28. November 2018
28.11.2018

Projekt für Schnellstraße nach Campos wird weiter abgespeckt

Der Inselrat von Mallorca reagiert damit auf die scharfe Kritik von Umweltschützern

28.11.2018 | 09:03
Ortsbesuch beim Baubeginn: Sagreras und Garrido.

Die Schnellstraße von Llucmajor nach Campos, deren Ausbau gerade begonnen hat, wird nun doch ein weiteres Mal abgespeckt. Die Breite der Schnellstraße werde von derzeit 54 auf 45 Meter reduziert, kündigte Mercedes Garrido, Baudezernentin im Inselrat von Mallorca, am Dienstag (27.11.) an. Somit werde die neue Schnellstraße neun Meter schmaler als die Manacor-Strecke. Die bebaute Fläche werde von rund 80.000 auf 70.000 Quadratmeter reduziert.

Der Inselrat von Mallorca reagiert damit auf die Kritik von Umweltschützern, die zuletzt den Druck verschärft hatten. Die Aktivisten zeigten auch am Dienstag bei einer öffentlichen Anhörung im Inselrat Präsenz und übten scharfe Kritik. Darüber hinaus wuchs der Unmut in der linksökologischen Regionalpartei Més per Mallorca, der Inselratspräsident Miquel Ensenyat angehört - zumal in sechs Monaten Regionalwahlen anstehen.

Unklar ist, wie schnell die Änderung des Projekts umgesetzt wird - die Bauzeit war für 22 Monate veranschlagt. Die Kosten sollen sich auf 27,4 Millionen Euro belaufen. Die bisherige Straße ist eine der unfallträchtigsten und damit gefährlichsten Strecken auf der Insel. Zwischen 2005 und 2016 kam es zu 237 Unfällen. Dabei kamen 19 Menschen ums Leben, 204 wurden verletzt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |