28. November 2018
28.11.2018
Mallorca Zeitung

Zwei deutsche Kletterer auf Mallorca gerettet

Die beiden Freizeitsportler waren am Dienstagabend (27.11.) in Not geraten

28.11.2018 | 09:45
Einsatz in sa Gubia.

Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Guardia Civil auf Mallorca haben am Dienstag (27.11.) zwei deutsche Kletterer gerettet, die im Gebiet von sa Gubia bei Bunyola in Not geraten waren. Die Rettungsaktion erwies sich wegen der einsetzenden Dämmerung und dem unwegsamen Gelände als schwierig.

Zu dem Einsatz kam es gegen 17.30 Uhr, nachdem die Rettungszentrale alarmiert worden war. Einer der Freizeitsportler - das Alter gibt die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" mit 53 an - war demnach rund drei Meter in die Tiefe gestürzt und hatte sich im Gesicht verletzt. Der zweite Kletterer saß in einer Höhe von rund 40 Metern Höhe fest.

Während sich eine Mannschaft darum kümmerte, den Verletzten bis zum Standort des Krankenwagens zu transportieren, rettete die zweite Mannschaft den mit einem Seil gesicherten zweiten Kletterer. Der Einsatz konnte gegen 19 Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |