29. November 2018
29.11.2018

Ferienvermieter auf Mallorca ziehen gegen Inselrat vor Gericht

Die Klage gegen den Consell wegen der sogenannten Zonenkarte sei bereits angenommen worden, eine weitere wurde gegen die Stadt Palma erstattet

29.11.2018 | 12:00
Touristen in Palma de Mallorca.

Die Vereinigung der Ferienvermieter auf Mallorca (Habtur) zieht gegen die neuen Vorschriften des Inselrats in Form der Zonenkarte vor Gericht. Es gebe keine solide juristische Grundlage für die Einteilung, erklärte Vorsitzender Joan Miralles bei einer Pressekonferenz am Donnerstag (29.11.).

Die Klage gegen den Inselrat sei bereits angenommen worden, im Fall der Stadtverwaltung von Palma de Mallorca noch anhängig. Kritisiert wird fehlende Proportionalität bei der Einteilung der Zonen. Palma de Mallorca habe mit dem Verbot der Ferienvermietung in Apartments ganz übers Ziel hinausgeschossen.

In einer Stellungnahme warnt der Inselrat, dass im Falle eines Erfolgs der Klage die Ferienvermietung von Apartments wieder verboten sei, da diese erst durch die Zonenkarte erlaubt wurde.

Auf den Balearen galt ein Jahr lang ein Moratorium für neue Anträge zur Ferienvermietung, es endete am 30. Juli. Für Neuanträge gelten nun verschärfte Auflagen wie die Verpflichtung, Gästebetten zu erstehen. Zudem müssen jetzt die Kommunen vorab bestätigen, dass der Antrag auf Ferienvermietung mit dem sogenannten Zonenplan vereinbar ist.

Hintergrund: Restriktionen, Zonen-Karte, Gästebetten - das sind die neuen Regeln in der Ferienvermietung auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |