10. Dezember 2018
10.12.2018
Mallorca Zeitung

Der Feuerteufel von Palma de Mallorca schlägt jetzt auch tagsüber zu

Am Sonntag (9.12.) brannten insgesamt elf Müllcontainer. Polizei bittet um Hinweise

10.12.2018 | 11:03
Der Schaden beläuft sich bereits auf rund 300.000 Euro.

Der Feuerteufel, der seit Monaten Mülltonnen in Palma de Mallorca in Brand steckt, wird immer dreister. Am Sonntag (9.12.) schlug er erstmals am helllichten Tag zu und ließ innerhalb kurzer Zeit an fünf verschiedenen Stellen an der Playa de Palma ingesamt elf Container in Flammen aufgehen: an zwei verschiedenen Orten des Carrer Cannes, Carrer Trasimé, Carrer Marineta und Carrer Sant Cristófol. Die Feuerwehr musste von verschiedenen Wachen aus anrücken, um gleichzeitig an mehreren Stellen eingreifen zu können.

Die Polizei sucht den Pyromanen auf Hochtouren und überwacht die Straßen bereits mit Zivilpolizisten. Bislang hatte der Feuerteufel ausschließlich im Schutz der Dunkelheit zugeschlagen. Nun nutzt er anscheinend die Anonymität der im Winter verlassenen Straßen der Playa de Palma.

Im Laufe des Jahres 2018 brannten an der Playa de Palma und in anderen Stadtviertel von Palma bereits etwa 300 Müllcontainer. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300.000 Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, um den Täter zu finden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |