31. Dezember 2018
31.12.2018
Mallorca Zeitung

14 Verletzte bei Wohnungsbrand in Palma de Mallorca

Das Feuer war am Silvestermorgen ausgebrochen. Vermutlich war eine Sauerstoffflasche explodiert

31.12.2018 | 11:25
Die Brandursache war zunächst unklar.

Bei einem Wohnungsbrand in Palma de Mallorca sind am Silvestermorgen (31.12.) 14 Menschen verletzt worden. Eine Person erlitt Verbrennungen, die übrigen Verletzten wurden wegen Rauchvergiftungen behandelt. 

Das Feuer war gegen 10 Uhr morgens gemeldet worden. Die Feuerwehr räumte das Haus im Carrer Santa Catalina Laboure, nahe dem Ocimax-Einkaufszentrum im Viertel Camp Redó, und konnte den Brand schnell löschen. Ursache für das Feuer war ersten Ermittlungen zufolge die Explosion einer Sauerstoffflasche, die einer der Bewohner wegen einer Krankheit bei sich führt.

Auch am Nachmittag durften die Bewohner des Gebäudes nicht zurück in ihre Wohnungen. Experten befürchten, dass die Flammen auch die Grundstrukur des Hauses beschädigt haben könnte. Wie es heißt, sind sämtliche Wohnungen komplett ausgebrannt. /tg, somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |