05. Januar 2019
05.01.2019
Mallorca Zeitung

Demonstration gegen Schließung von Zug-Haltestellen

Mit der voranschreitenden Elektrifizierung von Mallorcas Schienennetz sollen einige Haltestellen bald nicht mehr bedient werden. Die Anwohner protestieren

05.01.2019 | 15:15
Demonstranten an der Haltestelle Enllaç

Mehrere Dutzend Menschen haben am Samstagvormittag (5.1.) dafür demonstriert, dass auch in Zukunft alle Haltestellen auf der Zuglinie zwischen Inca und Manacor erhalten bleiben sollen. "Öffentlicher Nahverkehr ist ein Recht", hieß es auf einigen Spruchbändern.

Im Fokus steht vor allem die Haltestelle Enllaç nahe Inca. Hier versammelten sich zur Kundgebung Menschen jeden Alters. Bisher wird die Station genutzt, damit die Passagiere aus den alten Dieselzügen, die von Manacor und Inca aus ankommen, in die neuen Elektroloks Richtung Palma umsteigen können. Das soll sich den Plänen des balearischen Verkehrsministeriums nach aber ändern, sobald die Elektrifizierung in den kommenden Monaten auch auf die anderen Strecken ausgeweitet ist. Anwohner von Enllaç müssten dann zu mehreren Kilometer weiter entfernten Haltestellen ausweichen. Sie fordern, dass die Züge zumindest auf Abruf auch weiterhin in Enllaç halten sollen. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |