07. Januar 2019
07.01.2019

Hochrangige Regierungsvertreter fehlen bei Militär-Parade auf Mallorca

Dafür gab es nach der traditionellen "Pascua Militar" Kritik von den Konservativen

07.01.2019 | 16:33
Hochrangige Regierungsvertreter fehlen bei Militär-Parade auf Mallorca

Die konservative Volkspartei (PP) hat das Ausbleiben von hochrangigen Regierungsvertretern der Balearen bei der diesjährigen Parade "Pascua Militar 2019" am Dreikönigstag (6.1.) im Königspalast Almundaina kritisiert. Balearen-Präsidentin Francina Armengol habe das dritte Jahr in Folge nicht an der Veranstaltung teilgenommen, heißt es in einer am Montag (7.1.) herausgegebenen Pressemitteilung der PP.

Parlamentspräsident Baltasar Picornell, Palmas Bürgermeister Antoni Noguera oder Inselratspräsident Miquel Ensenyat waren nicht dabei. Bel Oliver, Staatssekretärin für Tourismus, und Vizepräsident des Parlaments, Vicenç Thomàs, waren dagegen unter den Gästen. Ebenso wie der Präsident des Obersten Gerichtshof der Balearen, Antoni Terrasa.

Der Generalkommandant der Balearen, Juan Cifuentes, wies in seiner Rede auf die Operationen des Militärs im Ausland hin, 3.148 Soldaten waren 2018 in 16 Ländern stationiert. Außerdem lobte er die Arbeit der Soldaten, die schnelle Hilfe bei der Flutkatastrophe von Sant Llorenç geleistet hätten. Zuletzt hatte das Militär eine Behelfsbrücke zwischen Artà und Port d'Alcúdia errichtet. /lk

Lesen Sie hier die Reportage: 24 Stunden im Feld mit der Balearen-Armee

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |