09. Januar 2019
09.01.2019

Stromversorger Endesa beantragt Teilabschaltung von Kohlekraftwerk auf Mallorca

Es handle sich um eine definitive Entscheidung, heißt es bei dem Konzern

09.01.2019 | 10:34
Protest gegen die Schließungspläne.

Der Stromversorger Endesa hat die Teilschließung des Kohlekraftwerks Es Murterar auf Mallorca bei der Landesregierung beantragt. Wie die Vertretung der Arbeitnehmer in einer Mitteilung vom Dienstag (8.1.) kritisiert, sei ein entsprechender Antrag über die Schließung von zwei der vier Produktionslinien des Werks bei Alcúdia am 27. Dezember eingereicht worden.

Endesa bestätigte den Antrag, verwies aber darauf, dass der Antrag "verwaltungstechnische Hintergründe" habe und in keinem Fall endgültig sei, er könne jederzeit zurückgezogen werden. Derzeit habe man keine Planungssicherheit für die Zeit nach 2020 und warte auf eine Antwort der Behörden.

Hintergrund sind die Pläne der balearischen Linksregierung, im Zuge der Energiewende das Werk schrittweise bis 2025 vom Netz zu nehmen. Gleichzeitig soll der Beitrag von Solarparks an der Energieversorgung gesteigert werden. Nach dem Machtwechsel in Madrid im vergangenen Jahr weiß die balearische Landesregierung auch die Zentralregierung hinter sich. Allerdings stehen im Mai Regionalwahlen an. Das 1981 in Betrieb gegangene und 1997 erweiterte Heizkraftwerk steuert weiterhin mehr als 40 Prozent der auf den Balearen verbrauchten Energie bei. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |