14. Januar 2019
14.01.2019

Ampel umgefahren: Polizei sucht Fahrer eines weißen BMW Sportwagens

Der Pfosten knickte um und wurde noch 200 Meter vom Mietwagen weitergeschleift

14.01.2019 | 10:56
Der Ampelpfosten, das Nummernschild des Pkw und weitere Teile blieben auf der Straße liegen.

Der Tatbestand, eine Ampel zu überfahren, bekommt bei diesem Unfall eine ganz neue Bedeutung: Die Polizei auf Mallorca sucht den Fahrer eines weißen BMW-Sportwagens, der am Sonntag (13.1.) dicht an Palmas neuem Kongresszentrum mit Vollgas gegen eine Ampel raste, diese regelrecht fällte, den Ampelpfosten noch gut 200 Meter mitschleifte und schließlich Fahrerflucht beging.

Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag gegen 16.15 Uhr, als der gemietete Sportwagen von der Autobahn-Schnellstraße anscheinend mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte fuhr. Ein Augenzeuge berichtete der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca", dass der Wagen von der Fahrbahn abkam, als er am MZ-Verlagsgebäude in das neue Gewerbegebiet Nou Llevant einbog. "Zum Glück war dort kein Fußgänger oder Radfahrer, das hätte eine Katastrophe gegeben", sagt er.

Der BMW fällte die Ampel an der Kreuzung und schleppte den Pfosten noch gut 200 Meter unter dem Fahrgestell mit sich. Auch das vordere Nummernschild und weitere Wagenteile brachen dabei ab und blieben auf der Straße liegen. Der Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht nach Augenzeugen und dem wahrscheinlich schwer beschädigten Unfallwagen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |