18. Januar 2019
18.01.2019

Plastik-Sünder oder -Vorbild? Greenpeace erstellt Supermarkt-Ranking

Die Umweltorganisation bewertete das Engagement der spanischen Ketten

18.01.2019 | 16:13
Inwieweit wird Einweg-Plastik im Supermarkt vermieden?

Welche Supermarktkette setzt sich am wirkungsvollsten dafür ein, Einweg-Plastik-Artikel aus den Geschäften zu verbannen? Antwort gibt ein Ranking der Umweltorganisation Greenpeace für den spanischen Einzelhandel, das jetzt veröffentlicht wurde:

  1. Eroski (6,2 Punkte)
  2. Aldi (5,6 Punkte)
  3. Mercadona (5,1 Punkte)
  4. Lidl (4,7 Punkte)
  5. Dia (4,6 Punkte)
  6. Carrefour (4,2 Punkte)
  7. Alcampo (3,5 Punkte)
  8. El Corte Inglés (3,4 Punkte)

Zuletzt hatte der Discounter Lidl - nach Erstellung des Rankings - angekündigt, Einweg-Plastik-Artikel wie Strohhalme, Plastikgeschirr oder Wattestäbchen aus dem Sortiment zu verbannen. 

Nach wie vor seien Supermärkte daran schuld, dass unnötiges Plastik über den Ladentisch gehe, das nach kurzem Gebrauch hunderte Jahre brauche, um sich abzubauen, heißt es bei Greenpeace. Jährlich gerieten zwölf Millionen Artikel des Materials ins Meer - eine LKW-Ladung pro Minute. 

In die Bewertung ging neben dem Thema Plastiktüten unter anderem ein, inwieweit Einweg-Artikel vermieden werden, Recyclingverpackungen gefördert werden, wie Obst und Gemüse verpackt werden und mit welchen Lieferanten zusammengearbeitet wird. Auch das Thema Transparenz wurde laut Greenpeace bei dem Ranking berücksichtigt.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |