28. Januar 2019
28.01.2019
Mallorca Zeitung

821 Kilo Drogen auf Mallorca verbrannt

Die Polizei hatte die Rauschmittel in den vergangenen drei Jahren konfisziert

28.01.2019 | 14:31
Die Drogen wurden gemeinsam mit normalem Müll verbrannt.
821 Kilo Drogen auf Mallorca verbrannt

Die Mitarbeiter der Verbrennungsanlage Son Reus auf Mallorca haben am Montag (28.1.) 821 Kilo Drogen vernichtet. Die Rauschmittel hatte die Polizei in den vergangenen drei Jahren konfisziert.

Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen hatte die Polizei die Drogen zur Verbrennungsanlage gebracht. Schließlich handelte es sich um das Ergebnis von 322 Razzien und 1.636 kleineren Einsätzen. Den Großteil der Rauschmittel hatten die Ermittler im Meer vor Ibiza rausgefischt. 300 Kilo Kokain gingen den Beamten bei der Operation Haircut ins Netz.

Unter anderen waren es 317 Kilo Kokain, 259 Kilo Cannabis, 166 Kilo Haschisch und 1,1 Kilo Heroin. Die Drogen wurden gemeinsam mit zwei Tonnen Müll verbrannt. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |