31. Januar 2019
31.01.2019
Mallorca Zeitung

Betrunken am Steuer: 27-Jährige erhält Haftstrafe wegen fahrlässiger Tötung

Mit Alkohol und Rauschgift im Blut raste sie durch Palma. Beim Unfall starb der Beifahrer

31.01.2019 | 12:30
Bei dem getöteten Beifahrer handelte es sich um einen Freund der Unfallfahrerin.

Wegen fahrlässiger Tötung des Beifahrers ist eine 27-jährige Autofahrerin auf Mallorca am Donnerstag (31.1.) zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Haftstrafen bis zu zwei Jahren werden in Spanien in der Regel auf Bewährung ausgesetzt.

Die Frau gestand vor den Richtern, dass sie am 17. November 2017 auf Palmas Carrer Manacor betrunken und zu schnell unterwegs war. Bei riskanten Lenkmanövern verlor die Frau die Kontrolle über den Wagen. Der Seat Ibiza prallte gegen einen Pfosten, flog durch die Luft, traf eine Palme und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der 26-jährige Beifahrer, ein Freund der Fahrerin, erlag drei Tage später im Krankenhaus den schweren Verletzungen.

Die Alkoholprobe ergab, dass die Frau am Steuer viermal mehr Alkohol im Blut hatte als erlaubt. Außerdem stand sie unter dem Einfluss von Cannabis und Opiaten. Die Angeklagte gestand ihre Schuld und akzeptierte das Urteil. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |