01. Februar 2019
01.02.2019
Mallorca Zeitung

Naturschutzverband Gob protestiert gegen Bauarbeiten im Schutzgebiet Aubarca

Unter dem falschen Vorwand Unwetterschäden auszubessern, sei das Umweltministerium mit Baggern angerückt

01.02.2019 | 12:38
Bagger haben hier nichts zu suchen, findet der Gob.

Umweltschützer auf Mallorca protestieren gegen den Ausbau eines Wegs auf dem öffentlichen und geschützten Landgut Aubarca in der Gemeinde Artà. In einer Mitteilung vom Donnerstag (31.1.) wirft der Naturschutzverband Gob dem balearischen Umweltministerium vor, unter fadenscheinigen Vorwänden ein altes und in der Vergangenheit abgelehntes Projekt wieder hervorzugraben.

Die Erweiterung des Weges sei unter der konservativen Vorgängerregierung geplant gewesen. Naturschützer und die Aufsicht des Naturschutzgebietes hatten sich damals gegen die Maßnahme gestellt. Nun seien die Bagger angerückt, unter dem Vorwand Unwetterschäden nach der Regenflut im Oktober zu beseitigen. Recherchen des Gob würden belegen, dass der jetzige Zustand des Weges nichts mit den Unwettern im Oktober zu tun habe. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |