14. Februar 2019
14.02.2019

Bedrohte Fischbestände vor Cala Ratjada erholen sich kräftig

Die Regulierungsmaßnahmen rund um die Küste des Urlauberorts zeigen Auswirkungen: Die Population einst bedrohter Arten hat sich verdoppelt. Die Fischer applaudieren - zumal sie sich gerade vor deutschen Touristen oft rechtfertigen müssen

14.02.2019 | 12:03
Der balearische Umwelt- und Fischereiminister Vicenç Vidal am Donnerstag (14.2.) im Hafen von Cala Ratjada

Die Schutzmaßnahmen des Meeresschutzgebiets Reserva Marina de Llevant, das von Cala Ratjada bis Son Serra de Marina im Nordosten von Mallorca reicht, zeigen Wirkung: Wie der balearische Umwelt- und Fischereiminister Vicenç Vidal am Donnerstag (14.2.) am Hafen von Cala Ratjada verkündete, habe sich die Fischbestände von bedrohten Arten zwischen 2016 und 2018 verdoppelt.

"Das Meeresschutzgebiet Llevant ist ein Musterbeispiel dafür, dass Regulierung nicht nur dem Ökosystem gut tut, sondern auch der Fischerei", so Vidal. Denn Schutz sei nicht gleichbedeutend mit einem Fischverbot, sondern ziele darauf ab, zu kontrollieren, wer wann welche Arten fängt.

"Gerade deutsche Tauchurlauber, die am liebsten dort tauchen, wo die Fischvielfalt am größten ist, verstehen oft nicht, dass es sich um ein Schutzgebiet mit Fischereiinteressen handelt", so der Vorsitzende der Fischergilde von Cala Ratjada, Pedro Mercant. Oftmals hätten Taucher den Fischern ihre Arbeit im Schutzgebiet vorgeworfen.

"Die Regulierung des Gebiets, das jetzt seit zwölf Jahren besteht, kommt uns zugute", so Mercant. Denn Wildfänger, die ohne Lizenzen die Bestände auffischen, könnten so schneller abgestraft werden. Zudem könnten die rund 50 Fischer aus den Gemeinden Capdepera, Artà und auch Alcúdia, die im Meeresschutzgebiet tätig sind, mehr Einnahmen verzeichnen, wenn sie sich an die Wachstumszeiten und die saisonalen Fangverbote halten. "Nur dann wachsen die Fische auch kräftig, und wie man sieht vermehren sie sich auch besser."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |