14. Februar 2019
14.02.2019

Wo Mallorca am ältesten und am jüngsten ist

Auf Mallorca gibt es erstmals mehr Menschen im Alter von 65 und darüber als von 15 Jahren und darunter

14.02.2019 | 11:45
Senioren auf Mallorca.

Die Überalterung der Gesellschaft ist auf Mallorca stärker als im restlichen Spanien zu beobachten. Und auf der Insel konzentriert sich das Phänomen ganz besonders in den Dörfern im Tramuntana-Gebirge und in der Inselmitte.

"Mallorca war schon immer von fluktuierender Bevölkerung gekennzeichnet. Und im Moment besteht die Tendenz zur Überalterung. 2018 waren mehr Personen im Alter von über 65 Jahren gemeldet als Personen unter 15 Jahren", erklärt der auf Humangeografie spezialisierte Sozialwissenschaftler Pere Salvà der Balearen-Universität UIB. "In zehn oder 15 Jahren wird das zu großen Herausforderungen in Bezug auf die Renten und das Gesundheitssystem führen", fügt er hinzu.

Die Orte mit der ältesten Bevölkerung auf Mallorca

Salvà richtet sein statistisches Augenmerk auf das rechnerische Verhältnis der über 65-Jährigen im Vergleich zu den unter 15-Jährigen. In Banyalbufar beispielsweise kommen 2,45 Senioren auf ein Kind. In Escorca beträgt der Faktor 2,38, in Ariany 1,98, in Deià 1,72, in Fornalutx 1,7, in Sant Joan 1,59, in Valldemossa 1,49, in Muntuïri 1,48 und in Petra 1,41. Diese Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2017. Zu diesem Zeitpunkt lag das Mittel der Insel beim Faktor 0,95.

Am höchsten liegt das Durchschnittsalter in den drei Berggemeinden Escorca (50 Jahre), Estellencs (49,3 Jahre) und Banyalbufar (48,2 Jahre). "Seit Jahren ist das Durchschnittsalter der Bevölkerung in den Tramuntana-Gemeinden sehr hoch", erklärt Salvà. Ausnahmen bilden die Orte Sóller, Andratx, und Pollença, die "über eine dynamischere Wirtschaft verfügen".

Die Orte mit der jüngsten Bevölkerung auf Mallorca

Junge Familien scheinen sich besonders in Marratxí anzusiedeln. Hier beträgt das oben beschriebene Verhältnis von Senioren (über 65 Jahren) und Kindern (unter 15 Jahren) 0,69. Es gibt also mehr jüngere als ältere Einwohner. "Marratxí ist durch die Expansion Palmas gewachsen; auch die Ansiedelung von Gewerbegebieten und das Entstehen von Einkaufszentren wirken sich auf das Alter der Bevölkerung aus", erklärt Salvà.

Das geringste Durchschnittsalter weisen die Gemeinden Alcúdia (38,9 Jahre) und Marratxí (39,6 Jahre) auf. Vergleichbar seien die Orte Son Servera (40 Jahre) und Calvià (40,7 Jahre). Eine dynamische Wirtschaft mit Dienstleistungen im Tourismus locke entsprechend junge Arbeitskräfte an. /tg

Grafik: Durchschnittsalter auf Mallorca nach Kommunen

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |