15. Februar 2019
15.02.2019
Mallorca Zeitung

Camp de Mar erhält seinen seit Jahren geforderten Kreisverkehr

Allerdings ärgern sich Anlieger, dass sie für einen Fuß- und Radweg einen Teil ihres Grundstücks opfern sollen

15.02.2019 | 11:57
Der Fuß- und Radweg betrifft auch Privatgrundstück.

Mit dem Bau eines neuen Kreisverkehrs in Camp de Mar (Gemeinde Andratx) will der Inselrat Mallorca eine unfallträchtige Kreuzung entschärfen. Gleichzeitig soll ein neuer 2,4 Kilometer langer Geh- und Radweg entstehen. Die Bauarbeiten, die der Inselrat mit rund 1,3 Millionen Euro finanzieren will, sollen nach Abschluss der Sommersaison 2019 beginnen und etwa ein halbes Jahr in Anspruch nehmen.

Die Verkehrsdezernentin des mallorquinischen Inselrats, Mercedes Garrido, stellte das Projekt am Mittwoch (13.2.) in einer Bürgerversammlung im Castell de Son Mas in Andratx vor. Selbst wenn Anwohner und Hoteliers seit Jahren die Entschärfung der Unfallkreuzung fordern, wird es bei der Umsetzung wohl Streit geben, wie der Protest einiger Anlieger anzeigte. Der Grund: Für den Bau des Fuß- und Radwegs soll Privatgrund enteignet werden. Garrido lud die Betroffenen Anlieger an, sich zu einer weiteren Sitzung zu treffen, um eine Einigung zu erzielen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |